Beethoven-Jahr: Kadenz zum 2. Klavierkonzert

Friedrich Zehm schrieb Kadenzen zu drei Mozart-Klavierkonzerten sowie eine Kadenz zu Beethovens 2. Klavierkonzert B-Dur op. 19. Diese wurde 2020 anlässlich des Beethoven-Jahres von Christoph Zehm nach den Autographen aufgearbeitet und bei edition ebenos in Notensatz herausgegeben.

(Free Download unten auf dieser Seite)

Die Autographen des Komponisten sind undatiert, vermutlich entstanden sie zwischen 1950 und 1956, im Rahmen des Musikstudiums u.a. bei Harald Genzmer (Komposition) und Edith Picht-Axenfeld (Klavier)  an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg, oder Zehms Konzerttätigkeit als Pianist und Komponist während bzw. nach dem Studium.

Das Klavierkonzert Nr. 2, B-Dur, op. 19, ein frühes Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven, orientiert sich zwar noch an den frühen Vorbildern der Wiener Klassik, jedoch lässt sich hier schon Beethovens spätere Handschrift erkennen. Es entstand zwischen 1788 und 1801 und war eigentlich Beethovens „erstes” Klavierkonzert, da es vor dem Klavierkonzert Nr. 1 entstand. Beethoven schrieb beide Werke zunächst für sich selbst, um sich u. a. mit diesen Werken einer breiten Öffentlichkeit als Pianist und Komponist vorzustellen. Auch dieses Konzert steht dem Vorgänger Mozart noch nah, ohne Beethovens eigenen Stil zu verleugnen. 1809 fügte Beethoven für Erzherzog Rudolph eine Kadenz hinzu.

Auch in der Kadenz von Friedrich Zehm ist ein Anklang an Mozart nicht zu verkennen. Sie ist stiltreu im klassischen Sinn ohne einen musikalischen Bezug zur Moderne.

Von Friedrich Zehm liegen außerdem Kadenzen aus der selben Entstehungszeit vor zu Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert für zwei Klaviere in Es-Dur, KV 365; Klavierkonzert in d-Moll, KV 466 und Klavierkonzert in c-Moll, KV 491, alle in Manuskript, nicht herausgegeben.

Als Geburtstagsgeschenk zum 250. Ludwig van Beethovens vermutlich am 16. Dezember (getauft 17.12.) bieten wir die Noten als Free Download kostenfrei an. Nur zur eigenen Verwendung; Weitergabe, Kopieren und Verkauf sind nicht zulässig.

Hier können Sie sogar ein digitales Klangdemo hören, das den Noten entspricht:

Kadenz zu Ludwig van Beethovens Klavierkonzert Op. 19 Nr. 2 B-Dur von Friedrich Zehm

Notensatz-Download kostenfrei – und eine herzliche Bitte

Bei Aufführung oder Einspielung soll folgender Urhebervermerk z.B. in Programmheften oder Booklets angebracht werden:

»Kadenz von Friedrich Zehm (1923–2007)«

Weiterhin wenn möglich:

»Komponiert zwischen 1950 und 1956
© 2020 by edition ebenos


Hg.: Christoph Zehm, nach den Autographen«

Wir würden uns freuen, von Ihnen eine E-Mail zu erhalten als Feedback, z. B. warum Sie sich für das Angebot interessieren und wie Sie es einsetzen möchten, dies natürlich freiwillig. Oder schreiben Sie uns unten auf dieser Seite einen Kommentar.

Friedrich Zehm Kadenz zu Beethoven Klavierkonzert Op. 19 Nr. 2 Preview

Download “Notensatz PDF 4 Seiten” Zehm-Kadenz-Beethoven-Op19-Klavier-Solo.pdf – 8-mal heruntergeladen – 110 kB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.